Sommer, Sonne, Grillsaison...

Und was fehlt meist? Gutes Brot, Aufstriche, Dips und Soßen


Das erste Rezept ist für eine Mayonaise. Daraus könnt ihr noch Remoulade oder Aioli machen.

Ohne Konservierungsstoffe, ohne Ei und darum keine Samonellengefahr.


Zutaten:

  • Sojadrink oder Sojacuisine

  • Rapsöl (bitte nicht kalt gepresst)

  • Salz oder Kala Namak

  • evt. etwas Senf

  • einen Spritzer Essig

und ihr benötigt einen Becher plus Pürierstab.

Ich nehme immer ein Teil Sojacuisine und zwei Teile Öl.

Beides mit dem Pürierstab solange mixen bis die Masse dicklich wird.

Nun mit Salz, Senf und einem Spritzer Essig abschmecken.

Fertig!


Nun ab in den Kühlschrank. Die Mayo dickt dort noch etwas nach. Sollte sie trotz allem noch zu dünn sein, einfach etwas Öl dazugeben und wieder mixen. Mit der Zeit bekommt ihr ein Gefühl dafür und es geht alles ratz fatz.


Für die Aioli einfach zum Schluss eine Knofizehe mitmixen. Mit ein wenig Süße wird die Aioli besonders lecker.


Für die Remoulade schreddere ich Gewürzgurke und gebe noch Kräuter dazu und dann ab in die Mayo.

Kala Namak ist ein indisches Schwefelsalz und gibt dem Ganzen einen leichten Eigeschmack.

Alles hält sich im Kühlschrank für 3 bis 4 Tage.

Hummusaufstrich mit getrockneten eingelegten Tomaten für ca. 4 Portionen


Zutaten:

  • 3 EL pikanten Hummus

  • 4 EL eingeweichte Cashewkerne (ohne Einweichwasser)

  • 1 EL Sojajoghurt

  • EL Aioli

  • 1-2 TL Tomatenmark

  • 2-3 abgetropfte getrocknete Tomaten in Öl

  • Salz, Paprika oder Chili

Die Cashewkerne mit dem Joghurt und der Aioli zu einer Creme mixen, mit dem Hummus und Tomatenmark verrühren.

Die Tomaten ganz klein schnibbeln und unterrühren.

Nun noch abschmecken und alles für zwei Stunden in den Kühlschrank.

Zum Schluss noch einen leckeren frischen, zitronigen Dip in dem jedes Gemüse gern baden möchte.


Zutaten:

  • Sojajoghurt

  • Creme Vega

  • Schalenabrieb von einer Zitrone BIO!!!

  • 3 frische Minze und Zitronenmelisseblätter

  • Salz

Auf einen 500 Gramm Becher Joghurt hatte ich einen Becher Creme Vega.

Beides miteinander verrühren, die Zitronenschale und einen Spritzer Zitronensaft dazugeben.

Die Kräuter ganz fein hacken, dazugeben und alles verrühren. Mit Salz abschmecken.

Fertig. Und natürlich im Kühlschrank durchziehen lassen.


Das Rezept für die Focaccia kommt auch bald.

Und nun ab an den Grill und das eiskalte Getränke nicht vergessen ;-)


33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen